Privatklage gegen Herbert Rebscher und Andreas Storm Einleitende Worte - DÜSTI's Forum - DÜSTI's Webseiten

Direkt zum Seiteninhalt

Privatklage gegen Herbert Rebscher und Andreas Storm Einleitende Worte

DÜSTI's Webseiten
Herausgegeben von in Recht & Gesetz ·
Die DAK-Krankenkasse behauptete seit Januar 2016 und dann nochmals seit 11.09.2018, gegenüber einem Angestellten des Hauptzollamt Magdeburg mit Namen Jens Beckhausen, die Firma DÜSTI's Computer-Shop Oebisfelde (https://al-di.com) hätte Schulden bei dieser angestellten Krankenkasse in Höhe von 17.000,00 EUR aus dem Jahre 2009.

Jeder halbwegs normale Mensch erkennt bereits daran, dass dies enweder ein verspäteter April-Scherz ist oder das hier kriminelle Elememente versuchen, unschuldige Bürger abzuzocken.

Die Masche ist ja nicht neu, dass Kriminelle sich als Polizei-Beamte verkleiden, bei älteren allein stehenden Bürgern klingeln und behaupten Steuern oder Strafen einzutreiben.

Diese Art der Abzocke wird meist auch Bandenmäßig durchgeführt. Auch korrupte Beamte der Polizei und des Staates sind mit von der Partie. So passiert wahrscheinlich auch in den von mir geschilderter Fällen, in denen die Hauptdarsteller Beamte des Hauptzollamt Magdeburg, der Polizei-Dienststelle Haldensleben, Justizangestellte und Richter des AG Haldensleben/Wolmirstedt und auch des Landgericht Magdeburg involviert sind.
Die Namen der Verdächtigten, Beschuldigten und auch Angeklagten finden Sie in den Blogs und Foren folgender Webseiten:






Eine mir unbekannte Person, wahrscheinlich aus dem Innenministerium Magdeburg, oder aus der West-CDU Regierung Haseloff/Stahlknecht/Keding beauftragte das Hauptzollamt Magdeburg das private Girokonto meiner Ehefrau Viola und gleichzeitig das Geschäftskonto von DÜSTI's Computer-Shop am 23. Mai 2016 sperren zu lassen.

Den Damen und Herren der West-CDU Sippe passte es nicht, dass ich in meinem Unternehmen auf Profit und Wachstum verzichtete und somit ein Symbiose zwischen Marktwirtschaft und Marxismus praktizierte, ohne Kredite von Banken (Hinter jedem großen Verbrechen steckt eine deutsche Bank) und ohne Fördermittel des Landes Sachsen-Anhalt bzw. der EU.   

Weiter: Verantwortlich, für die Sperre unserer Konten war eine einfache Angestellten des Hauptzollamt Magdeburg mit Namen Kathleen Greie ("Gib einem Zwerg Macht und er bzw. sie wird Größenwahnsinnig.).

Ihre Kollegin eine Jeanette Sturm stellte sich Anfangs auf Ihre Seite. Nach meiner Strafanzeige wechselte sie jedoch die Fronten und hob die Kontenpofändung am 23.08.2016 wieder auf.
Nur so viel: Ich hatte mich seit Grüündung meines Unternehmens nicht von Banken und Versicherungen des Staates abhängig gemacht. Kredite gaben mir Kunden, Angehörige Freunde und Nachbarn. Alles ganz legal und mit ordentlichen Verträgen und Zinsen zwischen 4% und 10%.
Als Sicherheiten diente mein Betriebsvermögen und auch meine Immobilie bzw. andere Wertsachen. Steuerlich natürlich alles ganz ordentlich abgerechnet. Sämtliche Gewinne flossen umgehend in das Unternehmen ein.
Oder meine Gläubiger erhielten vorzeitig Ihr Geld zurück. So hielten sich Einnahmen und Ausgaben die Waage. Die  Steuern waren minimal bei riesigen Umsätzen zwischen 60.000,00 EUR und 150.000,00 EUR über den Zeitraum ab 1.06.2008 bis heute. Selbst als rentner habe ich mein Gewerbe nicht aufgegeben. Keine Ausbeutung meiner Angestellten. Sie waren stets gleichberechtigte Partner meines Unternehmens.  
Aufhegung der Kontenpfändung am 23.08.2016. Dann wartet diese Bande bis zum 11. September 2018 und kommt mit dem gleichen Aktenzeichen von damals zurück. Dringt in unsere Wohnung ein und beklaut meine Ehefrau, unsere Enkelkinder und meine Firma bzw. meine Kunden.

Immer mehr kristallisierte sich heraus, dass der Angriff auf mein Unternehmen und meine Familie politische Gründe hatte die sogar in meine Tätigkeit als Lehrer in der DDR zurück reichen. Deshalb habe ich auch vor kurzem Einblick in meine Stasi-Unterlagen beantragt.

Ich hatte 2008 das Land Sachsen-Anhalt bzw. eine Sippe Staatsbediensteter aus dem Lager der West-CDU  verklagt. Und ich hatte den Mut ohne Rechtsanwalt selbst in die 2. Instanz zu gehen. Ein großes Risiko, zumal ich bereits 2 Monate zuvor meine Firma gegründet hatte. Ohne Kredite von Banken mit nur 5000,00 EUR Eigenkapital.

Ich gewann den Prozess gegen diese Bande aus dem Kultusministerium Magdeburg der Herren Willems, Leimbach, Seegebarth und Kölsch am 30.08.2008 in 2. Instanz, wurde als Lehrer 2007 wieder rehabilitiert.
Und ich erhielt damals eine Entschädigung in Höhe von 18.000,00 EUR. Genau den Betrag wollte sich nun diese Bande von damals 2016 wieder von mir zurück holen.

Die Deutsche Postbank AG spielte fleißig mit und sperrte gleich zwei Konten unschuldiger Bürger. Zielstellung war es auch uns Schulden zu generieren, denn unser Hauskredit war noch nicht abgezahlt.

Die größte "Verbrecherbank" von Sachsen-Anhalt die Nord LB hatte sich mit "Schiffahrsaktien" verzockt und das Land Sachsen-Anhalt suchte nun Geldquellen, bei politisch und intellektuellen Gegnern der West CDU. Besonders IT-Spezialisten, Diplomlehrer, Redakteure, Webmaster und Gegner des Kapitalismus aus Ostdeutschland (https://born-in-gdr.com) standen auf der "Abschussliste" dieser Leute.

So wurden unsere zwei Konten am 23.05.2016 gesperrt. Aus 18.000,00 EUR generierte man uns Schulden von 34.000,00 EUR.

Der angegebene gepfändete Betrag belief sich auf: 17.928,38 EUR

Kontenpfändung durch eine staatliche Behörde, Hauptzollamt Magdeburg, welche der Exekutive angehört, ohne richterliches Urteil und ohne Vollstreckungstitel, und dazu auf zwei falsche Namen und auch gleich auf 2 Konten ist ein klarer Verstoß gegen das Rechtsstaatsprinzip im Sinne des Grundgesetzes.

Dies sind in der Tat "Nazi-Methoden" und ein Zeichen dafür, dass in der West-CDU Regierung Haseloff/Stahlknecht/Keding des Bundeslandeslandes Sachsen-Anhalt seit 2002 die Exekutive des Herrn Holger Stahlknecht selbst die Judikative (Amtsgerichte und das Landesgericht) nach belieben bestimmen und diktieren kann.

Ziel ist es seit 1990 politische Gegner der West-CDU Regierung zu finden, ihnen Straftaten (Siehe https://stotti.com, https://düsti.de) anzudichten, ihnen zu drohen, ihnen Schulden zu generieren und sie schließlich auszuschalten.

Korruption und Vetternwirtschaft im Staatsapparat (Polizei, Staatsanwaltschaft, Justiz, Hauptzollamt) seit 1990 und mit dem Höhepunkt 2002, als die gesamte Regierung Leimbach/Seegebarth/Willems und die Staatskanzleien und Behörden mit leitenden West-CDU Beamten besetzt wurde.
Hier mein Schreiben an diesen damaligen Präsidenten Thomas Leimbach, der die Hauptverantwortung für meine Kündigung als Lehrer 2007 absegnete:


Mobbing und Bossing gegen Intellektuelle z.B. ostdeutsche Akademiker, wie mich, die Ihr Studium an DDR Universitäten absolviert hatten.
Als IT-Fachmann, Webmaster, Autor, freier Redakteur und Blogger wurde ich seit 2001 zu einer ernst zu nehmenden Gefahr für diese Typen, die seit 1990 den ostdeutschen Menschen beibringen wollen, wie staatsmonoplistischer Kapitalismus zu funktionieren hat. Und  Atheisten, Naturwissenschaftler, Marxisten, Umweltaktivisten, parteilose, Verweigerer der Zahlung von Kirchensteuern und Christen mit fortschrittlichem Gedankengut, sind die Gegner dieser Politik.

Mafia ähnliche Strukturen entstanden im Staatsapparat des Landes Sachsen-Anhalt. Denn dieses Bundesland ist nur die "Kolonie" des Bundeslandes Niedersachsen, sowohl auf politischer, wirtschaftlicher und finanzieller Ebene. Und auch der Staatsapparat in S-A wird vornehmlich von leitenden Beamten, Juristen und Staatsfunktionären aus den alten Bundesländern kontrolliert.
Siehe auch Abhanhlung: "Wer beherrscht den Osten?"


Nach Rückfrage bei der DAK Krankenkasse konnte durch die Vorstandsvorsitzenden Herbert Rebscher und Andreas Storm kein Beweis vorgelegt werden, dass ich jemals Mitglied dieser Krankenkasse war.

Das ist der Typ Jens beckhausen, der am 11. September 2018 mit einer bewaffneten Bande von 8 Staatsbediensteten des Herrn Holger Stahlknecht (West-CDU), der Anne-Marie Keding (West-CDU), der Dorothee Deutschen (West-CDU)und des Reiner Haseloff (Ost-CDU) in unser Haus in Oebisfelde, Velpker Str. 11 eindrang, mir Handschellen anlegte, unseren kleinen Enkel Jonas aufs Sofa setze und ausraubte. Der klaute uns unter anderem auch unser Auto, welches für Taxi-Dienste und für die Arbeit notwendig ist. Jeder richtige Beamte weiss, dass dieses Auto, ein VW Touran Baujahr 2006, Kennzeichen BK-GD1954, unpfändbar ist.
Und das Schlimmste: Hier erpresst uns dieser Typ Jens Beckhausen auch noch die Sachen zu verwerten, was immer das ist. Und obwohl ich den Fall dem LKA Magdeburg, der Staatsanwaltschaft Magdeburg, den Gerichten in Haldensleben, Wolmirstedt und Magdeburg mehrmals schilderte und verlange die Beweise meiner Schuld vorzulegen weigert sich die ganze West-CDU Brut des Holger Stahlknecht mir diese Beweise vorzulegen. Deshalb habe ich diesen Typen auch bereits zwei Mal angezeigt. Auch hier in meinem Forum und auf den anderen Webseiten.
Weiter: Und schon gar nicht im Jahre 2009, erst 1 Jahr nach Gründung meines Unternehmens. Ich erhielt von der TAUNUS BKK, meiner letzten Krankenkasse ein Schreiben, dass ich seit 31.05.2008 mich entweder privat oder freiwillig gesetzlich versichern müsse.
Was ich auch tat. Meine Versicherungskarte sollte ich vernichten, was ich auch tat.

Somit schritt ich am 1.07.2017 zur Tat und reichte vor dem Amtsgericht Haldensleben Privatklage §§ 374-394 StPO gegen die Vorstandsvorsitzenden der DAK  Herrn Herbert Rebscher und Herrn Andreas Storm ein.

Hier nochmals die Kontenauszüge des Privatkontos meiner Ehefrau und nachfolgend auch meines Geschäftskontos. Beide Konten bei der Postbank. Und das Verrückte wir hatten auf beiden Konten einen Dispo von jeweils 10.000,00 EUR! Zusammen somit 20.000,00 EUR Überziehungskredit, bei einem Schufa Score von 99% und einem Bürgel Index von 2,1. und auch nachdem beide Konten gesperrt waren hatten wir nach drei Wochen bereits neue Konten. Einmal bei der Kreissparkasse Börde und bei der Volksbank eG.
Wie bescheuert istdas? Jemand der 17.000,00 EUR Schulden hat, kann einfach zu einer deutschen Bank gehen und ein Girokonto und ein Geschäftskonto einrichten? Das ich unglaublich, was hier in dieser "Bananenrepublik" der West-CDU Sippe Haseloff/Keding/ Stahlknecht passiert.

Belohnung 1000,00 EUR für sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Autos. Und außerdem 500,00 EUR auf Angabe der Privatanschrift des Jens Beckhausen, Angestellter im Hauptzollamt Magdeburg. Nochmals 500,00 EUR auf sachdienliche Hinweise zuur Privatanschrift der Frau Dorothee Deutschen, Direktorin des Hauptzollamt Magdeburg. Wichtiger Hinweis, ich bin Rechtsanwalt meiner Familie und meiner Firma. Die benannten Personen sind Schuldner meiner Firma und stehen im Zusammenhang mit Straftaten, die ausschließlich über eine Privatklage §§ 374-394 StPO zu verhandeln sind. Da es sich um Staatsbedienstete handelt, die gegen das Bundesbeamtengesetz verstoßen haben, muss ich die Staatsanwaltschaft Magdeburg und auch sämtliche Richterinnen, Richter und Rechtspfleger im Regierungsbezirk des Landes Sachsen-Anhalt wegen Befangenheit ablehnen. Ich bitte um Amtshilfe aus anderen Bundesländern. Ich erkläre an Eides statt, das ich selbst als Beamter 1990 das Treuebekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes abgelegt habe. Auf Grund meiner Dienstjahre bin ich Oberstudienrat im Ruhestand und habe so d´nach demm Grundgesetz Artikel 33, Zugang zu jedem öffentlichen Amte auch ohne Rechtsanwalt. Sollte es diesbezüglich berechtigte Einwände vom Bundesjustizministerium bzw. vom Bundesverfassungsgericht bzw. vom Bundesgerichtshof geben, bitte ich um Mitteilung.
 
Kneif mich mal einer! Bin ich hier im falschen Film oder in ein Parallel-Universum gebeamt worden? Ist das etwa eine Truman Show, manchmal glaube ich es, denn in meinen Horoskopen in der Altmark-Zeitung stehen stets Hinweise, wie ich weiter verfahren soll.
Hallo MDR, Altmark-Zeitung, Radio SAW, ZDF, RTL, Volksstimme, Neues Deutschland oder sonst wer: Wann kommt denn endlich einmal ein Redakteur vorbei.
Meinetwegen können wir auch ein Video drehen von dem Überfall und die Sachen ins Internet auf Youtube setzen.

Privates Girokonto meiner Ehefrau Viola D. :
Pfändungsbetrag-> 17.928,38 EUR

Geschäftskonto von DÜSTI's Computer-Shop:
Pfändungsbetrag-> 17.928,38 EUR
"Sippenhaft" im Auftrag eines kapitalistischen Konzerns, der sich DAK Krankenkasse nennt, gegen meine Ehefrau und meine Familie.

Und gleichzeitig staatlich angeordnete "Wirtschaftssabotage" gegen mein kleines mittelständisches Unternehmen, welches am 1. Juni 2008 gegründet wurde und in dem der damalige Witrtschaftsminister Reiner Haseloff als Erster bis 2010 ein Hausverbot erhielt, weil der Typ mir bereits bewilligte Fördermittel von 6.000,00 EUR drei Tage vor Eröffnung meines Geschäftes wieder stahl.

Aufhebung der Kontenpfändung am 23. August 2016 durch die Frau Jeanette Sturm.
Anschrift und Telefonnummer oben angegeben
Die Kontenpfändung wurde zwar auf massivem Druck durch Veröffentlichung der Vorgänge auf meinen Webseiten am 23.08.2016 aufgehoben.

Die 2.000,00 EUR die uns die Chefin des Hauptzollamt Dorothee Deutschen (West-CDU) meiner Ehefrau Viola gestohlen hatte, bekamen wir bis heute nicht zurück.

Deshalb erwirkte ich im November 2016 einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Frau Dorothee Deutschen. bei Amtsgericht in Aschersleben. Ich übernahm die Rolle des "Rechtsanwalts" und berechnete meine Auslagen inkl. 19% MwSt über meine Firma.
Damit hatten die Damen und Herren Justizangestellten und Beamten nicht gerechnet, dass auch ein deutscher Staatsangehöriger mit intellektuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten seine rechtlichen Interessen vor jedem Gericht der BRD 2.0 selbst vertreten kann.
Denn das garantiert mir ja das Grundgesetz, Artikel 33:
(1) Jeder Deutsche hat in jedem Lande die gleichen staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten.
(2) Jeder Deutsche hat nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gleichen Zugang zu jedem öffentlichen Amte.
(3) Der Genuß bürgerlicher und staatsbürgerlicher Rechte, die Zulassung zu öffentlichen Ämtern sowie die im öffentlichen Dienste erworbenen Rechte sind unabhängig von dem religiösen Bekenntnis. Niemandem darf aus seiner Zugehörigkeit oder Nichtzugehörigkeit zu einem Bekenntnisse oder einer Weltanschauung ein Nachteil erwachsen.
Die Frau Dorothee Deutschen, war erst am 23.05. 2016 in Ihr Amt eingeführt worden, antwortete in Ihrem Widerspruch, ich solle die "Bundesrepublik Deutschland (BRD 2.0)" verklagen.


Hallo Frau Dorothee Deutschen! Sie tun ja so, als ob Sie die Sache gar nichts angeht? Ich habe Ihnen mehrmals per Einschreiben mit Rückschein geschrieben, das die Kontenpfändung von Frau Jeanette Sturm bereits im August 2016.

Eine anschließende Klage vor dem Landgericht Magdeburg hätte keinen Erfolg, da in dem Staatsapparat des Innenministers Holger Stahlknecht das Prinzip der Gewaltenteilung aufgehoben ist.
Die Richterinnen und Richter sämtlicher Gerichte in diesem Bundesland wurden von der Exetkutive bestimmt und sind nicht unabhängig. Gleichfalls berufen sie sich auf den so benannten "Rechtsanwaltszwang", der gegen das Grundgesetz und auch gegen die EU Menschenrechtskonvention steht.

Ich verzichtete auf Klage 2016, den den Vorstand der Postbank, dem Frank Strauß hatte ich vor Sperre meines Geschäftskontos den Dispo von -2000,00 EUR in Anspruch genommen. Die Post-Bank klaute meiner Ehefrau auch 2000,00 EUR und so hob sich der Schaden auf.

Aus Rache wartete diese Bande vom Hauptzollamt Magdeburg bis zum 11.09.2018. Dann überfiel eine bewaffnete Bande des Hauptzollamt Magdeburg und der Polizei-Dienststelle Haldensleben das Rentnerehepaar Düsterhöft.

Einziger Zeuge dieses gemeinen Überfalls war der Enkel Jonas (4 Jahre). Strafanzeige beim LKA Magdeburg hatte keinen Erfolg, denn die Staatsanwaltschaft (Armin Gebauer, Jörg Wilkmann, Frau Bornemann ohne Vornamen, Frank Baumgarten) steckte mit den Richtern (Heimo-Andre Petersen, Robert Mersch, Ingrid Gebauer, Dorothee Schnitger, Jörg Wilkmann usw) und dem Minister Holger Stahlknecht (West-CDU) unter einer Decke.

Seit 2002 berichte ich über ein System von Mobbing, Bossing durch Staatsbedienstete und Vetternwirtschaft von West-CDU Funktionären im Staatsapparat des Landes Sachsen-Anhalt. Diese haben es sich zur Aufgabe gemacht, Ostdeutsche Intellektuelle zu finden und auszuschalten.

Die Masche ist immer die Selbe. Die Staatsanwaltschaft Magdeburg beschuldigt den Intellektuellen (Horst-Gerhard Düsterhöft, Hagen Grob, Peter Fitzek usw.), Straftaten begangen zu haben. Sie erfindet eine "Strafzahlung" z.B. bei mir von 17.000,00 EUR. Als Gläubiger wird in diesem Fall die DAK-Krankenkasse angegeneb. Als Jahr, in dem die Schulden angefallen sind, wird bei mir das Jahr 2009 angegeben.
Dies ist jedoch völlig unmöglich, denn meine letzte Krankenkasse vor der Selbstständigkeit war die TAUNUS BKK. Die kündigte mir Ende Mai 2008 fristlos.
Danach musste ich mich privat bzw. freiwillig gesetzlich als Unternehmer versichern. Ich war noch in der Gründerphase und hatte 2009 einen Jahresgewinn von 2500,00 EUR. Somit war ich bei meiner Ehefrau Familienversichert.
Dies geht, auch für Selbstständige, Geringverdiener:
Was viel zu wenig bekannt ist: Die Möglichkeit der Familienversicherung gilt laut § 8 SGB IV auch für gering verdienende Selbstständige,
vorausgesetzt
  • ... sie beschäftigen ihrerseits keine sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer,
  • ... ihre Arbeitszeit beträgt weniger als 18 Wochenstunden
  • ... sie verdienen nicht mehr als 385 Euro.
Noch Fragen, Ihr Idioten der DAK Krankenkasse, Herbert Rebscher, Andreas Storm ?
Und noch etwas: Ich kann gar nicht in Eurer bescheuerten Angestellten Krankenkasse gewesen sein, denn die TAUNUS BKK war im November 2009 Pleite und ging in die BKK Direkt über und die fusionierte erst am 1.12.2012 mit der DAK Krankenkasse.

Im Juli 2019 hatte ich dann endlich genug von diesem Kaspertheater. Ich reichte bei der Richterin Dorothee Schnitger vom Amtsgericht Haldensleben meine Privatklageschrift gegen die Herren Herbert Rebscher und Andreas Storm ein.

Und was macht diese Person, sie meldet sich nicht einmal. Sie unterschlägt meine Klageschrift "Privatklage" und betreibt so erneut Rechtsbeugung. Und, diese Frau Richterin Dorothee Schnittger leistet nebenbei noch Beihilfe zu weiteren Straftaten wie "Vollstreckung gegen Unschuldige, Unterschlagung, Steuerbetrug, Beseitigung von Beweismitteln, Rechtsbeugung, Verleumdung, Nötigung usw.
Später mehr auch dazu. Sie werden mich schon noch kennen lernen, das verspreche ich Ihnen!

Werte Besucher, ich bitte um Entschuldigung für auftretende Rechtsschreibfehler und teilweise auch in meiner Wortwahl. Ich erkläre an Eides statt, dass sämtliche veröffentlichte Inhalte dr Wahrheit entsprechen.

Es liegt mir in keiner Weise daran den Rechtsstaat und die freiheitliche demokratische Grundordnung in der BRD 2.0 in Frage zu stellen. Ich bin Intellektueller, parteilos, politisch neutral und achte und respektiere samtliche anderen weltanschaulichen und religiösen Ansichten.

Für sachdienliche Hinweise der vorliegenden schweren Straftaten setze ich eine Belohnung im 5 stelligen Bereich aus.
Als Webmaster und Autor berufe ich mich auf das Grundgesetz Artikel 5 "Recht auf freie Meinungsäußerung" und Artikel 20, Absatz 4: "Gegen jeden der die demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes in Frage stellt hat jeder Mensch das Recht zum Wiederstand, wenn andere Wege nicht möglich sind."






Kein Kommentar


Zurück zum Seiteninhalt